Heimatbund Hänigsen feierte sein 100-jähriges Jubiläum

Am Sonntag / 16. Juli 2023 konnte der Heimatbund Hänigsen auf dem Gelände des Teermuseums Am Kuhlenberg sein 100-jähriges, sowie das 75-jährige Wiedergründungs-Jubiläum feiern.

Dazu konnte der 1. Vorsitzende Rolf-Peter Brandes neben rd. 120 Mitgliedern auch die Schatzmeisterin Frau Ellen Maschke-Scheffler vom Präsidium des Heimatbundes Niedersachsen begrüßen.

In einem Rückblick über die Vereinsgeschichte des Heimatbundes Hänigsen berichtete Peter Brandes, dass dieser 1923 unter dem Namen “Heimatbund-Heimattreu” gegründet wurde. Dieses ist auch auf dem Prunkstück, dem ältesten Nachweis des Heimatbundes, nämlich der Vereinsfahne, zu lesen. Während des 2. Weltkrieges mussten die Vereinsaktivitäten ruhen. Deshalb kam es 1948 zur Wiedergründung.

Auf dem Gelände Am Kuhlenberg sind insbesondere ein Museum zur Geschichte der Erdölförderung, der restaurierte Nachbau eines hölzernen Ölturms sowie viele Artefakte des Erdölvorkommens rund um Hänigsen zu besichtigen. Eine besondere Attraktivität sind jedoch die Teerkuhlen auf diesem Gelände.

Nach dem Rückblick auf die vergangenen 100 Jahres des Heimatbundes folgten Grußworte der Gäste und in einem weiteren Programmpunkt zwei Ehrungen. Der 1. Vorsitzende, Rolf-Peter Brandes und der 2. Vorsitzende, Alfred Niebuhr, wurden für besondere Verdienste mit der Ehrennadel und Gold und Silber ausgezeichnet. Diese Ehrungen wurden von Frau Maschke-Scheffler vorgenommen.

Der Nachmittag wurde von der Jagdhornbläsergruppe des Hegering Uetze unter der Leitung von Alfred Niebuhr untermalt.

Nach diesem offiziellen Teil konnten sich alle Mitglieder und Gäste bei Kaffee und Kuchen sowie anschließendem Gegrillten stärken.

Für alle Teilnehmer war es – bei herrlichem Sonnenschein – ein gelungenes Fest, welches lange in Erinnerung bleiben wird.

Heimatbund Hänigsen feierte sein 100-jähriges Jubiläum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert